Gibberish

Gedanken sind nichts weiter als Gibberish

Wenn wir unsere Aufmerksamkeit nach Innen richten, begegnen uns unglaublich viele Gedanken – Gedanken um Gedanken, die sich in Schleifen drehen zu scheinen. Mit etwas Abstand zu unseren eigenen Gedanken können wir diese beobachten und erkennen, dass sie nichts weiter als Gibberish sind. Selbst wenn wir uns dessen gar nicht bewusst sind, laufen sie kontinuierlich im Hintergrund. Auch wenn wir uns gerade vornehmen zu entspannen, abzuschalten können wir sie nicht abstellen, sondern werden von scheinbar noch mehr Gedanken beplagt. Wie also einen Weg raus aus dem Gedankenstrom finden?

Wenn wir sie weiter beobachten, entstehen immer mehr Lücken und wir können auf einmal Gefühle & Emotionen wahrnehmen, die sich hinter den Gedanken verbergen. Warme, intensive Gefühle, die vom Herzen ausgehen lassen sich hinter dem Kauderwelsch des stetigen Gedankenstroms erkennen und empfinden. Es eröffnet sich eine ganz neue Welt. Wir werden feinfühliger, sensibler und empfindsamer. Wir nehmen das Leben mit einer ganz neuen Sensorik wahr.

Wir sind nicht unsere Gedanken. Je ausgeprägter die Fähigkeit der Beobachtung und damit der Abstand zu uns selbst und unserem eigenen Ego wird, desto mehr Freiraum entsteht und wir können immer mehr erahnen, wer wir wirklich sind, was sich tiefer in uns verbirgt.

  • Acrylmalerei & Edding auf Leinwand
  • Größe: 100 x 100 cm
  • Auf Wunsch gerahmt

Menü